Jahrhunderts nahm, beispielsweise vom Petit Trianon, dem Opernhaus des Schlosses von Versailles, oder auch von den vielen kleinen Theatern entlang der Avenue des Champs-Élysées in Paris.
Casino Bearbeiten Quelltext bearbeiten Das Casino von Deauville Das Casino von Deauville ist das viertgrößte Frankreichs, mit 320 Glücksspielautomaten und der ganzen Palette an Tischspielen.
Dies stellt eine wahrhaft großartige Leistung dar, zumal so auch die Ideen des Deauviller Architekten Patrick Le Goslès verwirklicht werden konnten (Glaskuppel fast auf Meereshöhe) und die ultramodernen technologischen Anlagen und Einrichtungen perfekt für die Umwelt unsichtbar mitinstalliert werden konnten.
Centre International de Deauville Bearbeiten Quelltext bearbeiten Das internationale Kongress-, Messe- und Tagungszentrum von Deauville wurde 1992 eröffnet.
So wurde etwa die Fassade der Vorderseite (am Boulevard Cornuché) um 6 Meter nach vorn versetzt, roulette inox leroy merlin wodurch zwei große Galerien an der Seeseite entstanden.Deauville hat knapp über 4500 Einwohner, die sich auf einer Fläche von 357 Hektar verteilen.Kirche Saint-Augustin Bearbeiten Quelltext bearbeiten Diese Kirche, die das Tor zur Innenstadt Deauvilles bildet, 5 deposit bingo wurde von den Architekten Breney und Jai entworfen und 1865, ein Jahr nach dem Tod des Herzogs von Morny eingeweiht.3 Rathaus Bearbeiten Quelltext bearbeiten Das heutige Rathaus auf der Place de la Mairie (zu deutsch: Rathausplatz) wurde im Jahre 1881 durch den Architekten Saintin unter Mitwirkung von Breney erbaut.



Eine Gruppe von Vorimpressionisten traf sich regelmäßig im nahen.
Im Laufe des Second Empires wurde das Gebäude immer mehr ausgeschmückt, zum Beispiel durch neue Rundelle und verzierte Büsten.
Kirche Saint-Laurent Bearbeiten Quelltext bearbeiten Das Kirchengewölbe aus dem Zeitalter des Haus Plantagenet und die kleinen, engen Fenster lassen den Bau der Kirche zum Anfang des.Das neue Empfangsgebäude umschließt Gleise und Bahnsteige von drei Seiten.Im Juni eröffnet das Jump'in Deauville die Reitsaison, das die weltweit besten Reiter etlicher teilnehmender Nationen anzieht.Hotel Le Normandy Barrière Bearbeiten Quelltext bearbeiten Das Hotel Le Normandy Barrière Dieses 4-Sterne-Deluxe-Hotel (höchstmögliche Hotelkategorie in Frankreich) wurde im Jahre 1912 auf Anraten von Eugène Cornuché, einem bekannten französischen Geschäftsmann, nach dessen Plänen ebenfalls das Nobelrestaurant Maxims an der Place de la Concorde.Arkaden der Avenue du Général de Gaulle Bearbeiten Quelltext bearbeiten Im Jahre 1895 wurde diese alleenartige Avenue erbaut, die zu jener Zeit noch den Namen Avenue de lHippodrome trug und von dem Casino auf der einen und dem Eingang zur Pferderennbahn (Hippodrom) Deauville-La-Touques auf der.Place Morny Bearbeiten Quelltext bearbeiten Die Place Morny ist der größte Platz der Stadt und stellt in fast jeder Hinsicht Deauvilles Mittelpunkt dar.Auch die Place Morny wurde von Breney gestaltet und soll durch seine Konfiguration und der Anordnung der von diesem Platz abgehenden Straßen an die Place dEtoile in Paris erinnern.